Geburtstagsgedichte

Viele stellen sich unter Geburtstagsgedichte langweilige und trockene Lyrik vor, bei dem sich das eigene Gehirn schon nach der zweiten Strophe selbstständig in Stand-By Modus bringt. Schluss damit! Geburtstagsgedichte können auch kurz, humorvoll und emotional sein. Um die Aufmerksamkeit der Zuhörer dauerhaft zu gewinnen, haben wir für dich über 117 tolle Geburtstagsgedichte herausgesucht. Damit du nicht stundenlang nach geeigneten Versen Ausschau halten musst, haben wir die Geburtstagsgedichte außerdem in verschiedenen Kategorien aufgeteilt (Kurz, Lang, Mama und Papa, Lustig, Beste Freunde, Jubiläum). Zudem haben wir eine Kurzanleitung, die dir zeigt, wie du selber Geburtstagsgedichte schreiben kannst!

Kurze Geburtstagsgedichte

Kurz Geburtstagsgedichte sind heutzutage sehr beliebt, da sie sehr direkt sind und von den Zuhörern keine lange Aufmerksamkeitsspanne verlangen.

Meine Wünsche

Meine kurzen Wünsche sind
eine gute Sache
heute fürs Geburtstagskind:
Lebe! Liebe! Lache!

– Friedrich Morgenroth

Stilles Reifen

Alles fügt sich und erfüllt sich,
musst es nur erwarten können
und dem Werden deines Glückes
Jahr’ und Felder reichlich gönnen.
Bis du eines Tages jenen
reifen Duft der Körner spürest
und dich aufmachst und die Ernte
in die tiefen Speicher führest.

Christian Morgenstern

Lebensregel

Willst du dir ein hübsch Leben zimmern,
Musst dich ums Vergangne nicht bekümmern;
Das Wenigste muss dich verdrießen;

Musst stets die Gegenwart genießen,
Besonders keinen Menschen hassen
Und die Zukunft Gott überlassen.

Wolfgang Goethe

Was soll ich wünschen

Sag selbst, was ich dir wünschen soll,
ich weiß nichts zu erdenken.
Du hast ja Küch’ und Keller voll,
nichts fehlt in deinen Schränken.

Friedrich von Schiller

Ein schöner Tag

Dem schönen Tag sei es geschrieben!
Oft glänze dir sein heiteres Licht.
Uns hörest du nicht auf zu lieben,
doch bitten wir: Vergiss uns nicht.

– Johann Wolfgang von Goethe

Die Jahre

Die Jahre sind allerliebste Leut’:
Sie brachten gestern, sie bringen heut,
Und so verbringen wir Jüngern eben
Das allerliebste Schlaraffenleben.

-Johann Wolfgang von Goethe

Alles gute

Alles Gute wünsche ich dir heute,
Viele Geschenke und vor Allem nette Leute.
Und zu deinem Wiegenfeste
wünsch ich dir natürlich nur das Beste.

– Amalia von Wendlingen

Die Zeit

Noch gern der Zeit gedenk ich,
als alle meine Glieder noch gelenkig,
bis auf eins.
Die Zeit ist längst vorüber,
steif sind alle meine Glieder,
bis auf eins.

– Volksmund

Älter werden

Das Alter ist ein höflich’ Mann:
Einmal übers andre klopft er an;
Aber nun sagt niemand: Herein!
Und vor der Türe will er nicht sein.
Da klinkt er auf, tritt ein so schnell,
Und nun heißt’s, er sei ein grober Gesell.

– Johann Wolfgang von Goethe

Dein Geburtstag

Immer reicher, Jahr um Jahr,
grüßt es mit Geschenken…
immer froher um dich her
blüht es auf – und um so mehr
lerne dich beschränken…

Lerne dich an dem zu freu’n,
was du dir errungen
und wirf es ab, zu bereu’n,
was dir nicht gelungen!

-Cäsar Otto Flaischlen

Zeit vergeht

Wer zwingen will die Zeit,
den wird sie selber zwingen;
Wer sie gewähren lässt,
dem wird sie Rosen bringen.

– Friedrich Rückert

An den Geburtstag eines alten Mannes

Geburtstag, sei mir willkommen!
Und fröhlich will ich an dir sein,
Das hab ich mir recht vorgenommen,
Und trinken Wein
Und trinken Wein und singen Lieder –
Aber Geburtstag, komm auch,
wenigstens noch einmal, wieder.

– Matthias Claudius

Es ist halt schön

Es ist halt schön,
Wenn wir die Freunde kommen sehn. –
Schön ist es ferner, wenn sie bleiben
Und sich mit uns die Zeit vertreiben. –
Doch wenn sie schließlich wieder gehn,
Ist’s auch recht schön.

– Wilhelm Busch

Gedichte

Als du warst ein Kind wie ich,
mochtest du doch sicherlich
an Familienfeiertagen
auch nicht gern Gedichte sagen.
Drum erspar die Verse mir
und nimm einen Kuss dafür.

– Volkstümlich

Geburtstagskind

Kummer, sei lahm! Sorge, sei blind!
Es lebe das Geburtstagskind!

– Theodor Fontane

Sieh, das ist es…

Sieh, das ist es, was auf Erden
Jung dich hält zu jeder Frist,
Dass du ewig bleibst im Werden,
Wie die Welt im Wandeln ist.

– Emanuel Geibel

Blumengruß

Der Strauß, den ich gepflücket,
Grüße dich vieltausendmal!
Ich habe mich oft gebücket,
Ach, wohl eintausendmal,
Und ihn ans Herz gedrücket
Wie hunderttausendmal!

– Johann Wolfgang von Goethe

Deine Gäste

Wir sind heute deine Gäste,
also wünschen wir dir nur das Beste:
Gesundheit, Zufriedenheit und Glück.
Nimm dir von allem ein großes Stück.

– Jole von Weißenberg

Zum neuen Jahr

Zwischen dem Alten
Zwischen dem Neuen
Hier uns zu freuen
Schenkt uns das Glück
Und das Vergangene
Heisst mit Vertrauen
Vorwärts zu schauen,
Schauen zurück.

– Johann Wolfgang von Goethe

Ich wünsche dir

Zu deinem Geburtstag wünsch’ ich dir:
nur Gutes komm’ zu deiner Tür.
Auf jedem Weg, zu jeder Zeit,
sei Gottes Segen dein Geleit!

– Volkstümlich

Zum Geburtstag

Ich bringe nichts als ein Gedicht
zu Deines Tages Feier;
denn alles, wie die Mutter spricht,
ist so entsetzlich teuer.

– Friedrich Schiller

Die Zeit

Es gibt ein sehr probates Mittel
Die Zeit zu halten am Schlawittel:
Man nimmt die Taschenuhr zur Hand
Und folgt dem Zeiger unverwandt.

– Christian Morgenstern

Neues Lebensjahr

Im neuen Jahre Glück und Heil,
Auf Weh und Wunden gute Salbe!
Auf groben Klotz ein grober Keil!
Auf einen Schelmen anderthalbe!

– Johann Wolfgang von Goethe

Unter Zeiten

Das Perfekt und das Imperfekt
tranken Sekt.
Sie stiessen auf Futurum an
(was man wohl gelten lassen kann)
Plusquamper und Exaktfutur
blinzten nur.

– Christian Morgenstern

Erinnerung

Willst du immer weiter schweifen?
Sieh, das Gute liegt so nah,
Lerne nur das Glück ergreifen,
Denn das Glück ist immer da.

– Johann Wolfgang von Goethe

Vollkommenheit

Was unvollkommen ist,
das soll vollkommen werden;
denn nur zum Werden,
nicht zum Sein, sind wir auf Erden.

– Friedrich Rückert

Der unerfüllte Wunsch

Gut ist’s, einen Wunsch zu hegen
In der Brust geheimstem Schrein,
Mit dem Wahn, an ihm gelegen
Sei dein volles Glück allein.

Gut ist’s, daß der Himmel immer
Dir verschiebt die Wunschgewähr
Denn beglückt, du wärst es nimmer,
Und du hofftest es nicht mehr.

– Friedrich Rückert

Trotz den Jahren

Alter, tanze, trotz den Jahren!
Welche Freude, wenn es heißt:
Alter, du bist alt an Haaren,
blühend aber ist dein Geist.

– Gotthold Ephraim Lessing

Niemals

Wonach du sehnlich ausgeschaut,
Es wurde dir beschieden.
Du triumphierst und jubelst laut:
Jetzt hab ich endlich Frieden!

Ach, Freundchen, rede nicht so wild,
Bezähme deine Zunge!
Ein jeder Wunsch, wenn er erfüllt,
Kriegt augenblicklich Junge.

– Wilhelm Busch

Wir haben dich gern

Es haben alle Dich so gern,
die Alten und die Jungen,
und Deinen lieben, braven Herrn
ist alles wohl gelungen.

– Friedrich Schiller

Viel Glück

Will das Glück nach seinem Sinn
dir was Gutes schenken,
sage Dank und nimm es hin
ohne viel Bedenken.

– Wilhelm Busch

Ich wünsche, dass dein Glück

Ich wünsche, dass dein Glück
sich jeden Tag erneue,
dass eine gute Tat
dich jede Stund‘ erfreue!

– Friedrich Rückert

Geburtstage

Daß Du zugleich mit dem heilgen
Christ An diesem Tage geboren bist,
Und August auch,  
der werte Schlanke,
Dafür ich Gott im Herzen danke,
Dies gibt in tiefer Winterszeit Erwünschteste
Gelegenheit Mit einigem Zucker Dich zu grüßen,
Abwesenheit mir zu versüßen,
Der ich, wie sonst,
in Sonnenferne Im Stillen liebe, leide, lerne.

Johann Wolfgang von Goethe

Geburtstagsgedenken

Geburtstagsgedenken Ein Mensch besinnt
sich dieser Tage, daß ein Jahr älter,
ohne Frage er leider nun geworden ist.
So war es stets, so wird es sein.
Der Mensch, er stellt sich darauf ein
Und nimmt den Tag so wie er ist.
Er bleibt Geburtagsrealist.

Wolfgang Kownatka

Kleines Geburtstagsgedicht

Der Zeiger Deiner Lebensuhr rückt weiter.
Nimm dieses heut’ zum Anlaß und sei heiter,
obwohl – wenn man es pessimistisch formuliert
– der Rest des Lebens doch ein weit’res Jahr verliert!
Zum Glück bist Du von Haus aus Optimist.
Du nimmst das Leben, wie es wirklich ist und
feierst Deine Feste, wie sie fallen.
Viel Spaß dabei und Glückwunsch von uns allen!

Klaus Reißig

Zum Geburtstag

Zum Geburtstag wir wünschen alles
Gute zu deinem neuen Jahr.
Es soll noch besser werden als das alte war.
Glück, Freude und Gesundheit soll’n dir beschieden sein.
Und dieses kleine Päckchen,
das ist von jetzt an dein.
Wir haben uns versammelt an
diesem schönen Ort.
Und wenn’s jetzt nix zu essen gibt,
dann geh’n wir wieder fort.

Unbekannt

Sammle dich zu jeglichem Geschäfte…

Dich zu jeglichem Geschäfte,
nie zersplittre Deine Kräfte,
teilnahmsvoll erschließe Herz und Sinn,
dass Du freundlich andern Dich verbindest.
Doch nur da gib ganz Dich hin,
wo Du ganz Dich wiederfindest.

Martin von Bodenstedt

Alte Tanten

Die erste alte Tante sprach:
Wir müssen nun auch dran denken,
was wir zu ihrem (Namenstag) Geburtstag
dem guten Sophiechen schenken.””
Darauf die zweite Tante kühn:
-Ich schlage vor, wir entscheiden
uns für ein Kleid in Erbsengrün,
das mag Sophiechen nicht leiden.-
Der dritten Tante war das recht:
-Ja-, sprach sie, -mit gelben Ranken!
Ich weiß, sie ärgert sich nicht schlecht
und muß sich auch noch bedanken.

Wilhelm Busch

Lange Geburtstagsgedichte

Lange Geburtstagsgedichte sind meistens Lyrisch anspruchsvoll, schön formuliert und geben weise Ratschläge mit auf dem Weg.

Was ich Dir wünsche

Zu Deinem lieben Wiegenfeste,
Wünschen wir Dir – das Allerbeste,
Viel Glück, Erfolg, Zufriedenheit,
Und eine wunderbare Lebenszeit.

Ein Leben ohne Müh und Plag‘,
Sodass Dir‘ s immer gut geh‘ n mag,
Du musst nicht nach den Sternen greifen,
Du musst als Mensch zum Menschen reifen.

Du brauchst nicht Gold und nicht Millionen,
Du brauchst ein Haus darin zu wohnen,
Ein nettes kleines Familiennest,
Für Dich und die Deinen das Allerbest.

Du musst das Böse von Dir weisen,
Guten Menschen Deine Hände reichen.
Ein kleines Lächeln auf den Lippen,
Hilft oft Dir über viele Klippen.

Zur richt‘ gen Zeit ‚ne gute Tat,
Ein bisschen Freude jeden Tag,
So wirst Du immer fröhlich sein Und im Leben nie allein.

Horst Reiner Menzel

Einst.

Ich wünsche dir alles Gute,
Und wünsche dir alles Glück!
Des Schicksals eiserne Rute,
Sie weiche vor dir zurück!

Ich wünsche dir schöne Träume,
Und schönere Wirklichkeit,
Und üppige Blütenbäume Und stete Fröhlichkeit.

Ich wünsche dir ein Jahrhundert,
Und Frische der Jugend dabei,
Damit sich ein jeder verwundert,
Wie rüstig die Edle sei!

Doch was für mich ersehne,
Das ratest du also bald:
Mein Ohr vernehme deine Töne,
So lang’ ihm noch etwas schallt!

So lange es fähig zu hören!
Mein Auge,
so lange es sieht Sie mögen dich sehen und hören!
Mein Herz,
das für dich erglüht!

Es möge dich wonniglich fühlen,
Bevor es von hinnen zieht!
Dann scheid’ ich mit Dankesgefühlen Mit einem zufriedenen Lied!

Friederike Kempner

Körner zählen

Wer die Körner wollte zählen,
die dem Stundenglas entrinnen,
würde Zeit und Ziel verfehlen,
solchem Strome nachzusinnen.

Auch vergehen uns die Gedanken,
wenn wir in dein Leben schauen,
freien Geist in Erdeschranken,
freies Handeln und Vertrauen.

So entrinnen jeder Stunde
fügsam glückliche Geschäfte.
Segen dir von Mund zu Munde!
Neuen Mut und frische Kräfte!

Johann Wolfgang von Goethe

Alter

Das aber ist des Alters Schöne,
dass es die Saiten reiner stimmt,
dass es der Lust die grellen Töne,
dem Schmerz den herbsten Stachel nimmt.

Ermessen lässt sich und verstehen
die eigne mit der fremden Schuld,
und wie auch rings die Dinge gehen,
du lernst dich fassen in Geduld.

Die Ruhe kommt erfüllten Strebens,
es schwindet des Verfehlten Pein
und also wird der Rest des Lebens
ein sanftes Rückerinnern sein.

Ferdinand von Saar

Geburtstagsgruß

Ach, wie schön, dass Du geboren bist!
Gratuliere uns, dass wir Dich haben,
dass wir Deines Herzens gute Gaben
oft geniessen dürfen ohne List.

Deine Mängel, Deine Fehler sind
gegen das gewogen harmlos klein.
Heut nach vierzig Jahren wirst du sein:
immer noch ein Geburtstagskind.

Möchtest Du: nie lange traurig oder krank
sein. Und wenig Hässliches erfahren.-
Deinen Eltern sagen wir unseren
fröhlichen Dank dafür,
dass sie Dich gebaren.

Gott bewinke Dir
alle Deine Schritte;
ja, das wünschen wir,
Deine Freunde und darunter (bitte)
Dein..

Joachim Ringelnatz

Lass, geliebtes Angesicht

Lass, geliebtes Angesicht,
Lass uns nicht verzagen,
Dass der Liebe Jugendlicht
Lischt in kurzen Tagen.

Ew’ge Jugend ist durch dich
Auf in mir gegangen;
Mag denn nur die ird’sche sich
Stehlen von den Wangen!

Dieses Leben, das du mir
Liebend hast gegeben,
Liebend wieder geb’ ich dir
Und verschönt das Leben.

Jeder Blitz aus deinem Licht,
Jeder Schönheitsfunken,
In das Dunkel ist er nicht,
Sondern hier versunken;

In die frühlingshelle Brust
Stieg er leis’ hernieder,
Ward ein stiller Keim der Lust
An dem Baum der Lieder.

Liebste! dieses Frühlings Glanz,
Den ich dir verdanke,
Freudig deinem Haupt zum Kranz
Opfr’ er jede Ranke.

Wann in meines Auges Glanz
Du nicht mehr mein Lieben
Lesen kannst, so lies es ganz
Noch im Lied geschrieben.

Wann kein andrer Spiegel dir
Will die Jugend zeigen,
In des Liedes Spiegel hier
Ist sie noch dein eigen.

Friedrich Rücker

Die Zeit geht nicht…

Die Zeit geht nicht, sie stehet still,
Wir ziehen durch sie hin;
Sie ist ein Karawanserei,
Wir sind die Pilger drin.

Ein Etwas, form- und farbenlos,
Das nur Gestalt gewinnt,
Wo ihr drin auf und nieder taucht,
Bis wieder ihr zerrinnt.

Es blitzt ein Tropfen Morgentau
Im Strahl des Sonnenlichts –
Ein Tag kann eine Perle sein
Und hundert Jahre – nichts!

Es ist ein weisses Pergament
Die Zeit, und jeder schreibt
Mit seinem besten Blut darauf,
Bis ihn der Strom vertreibt.

An dich, du wunderbare Welt,
Du Schönheit ohne End,
Schreib ich ‘nen kurzen Liebesbrief
Auf dieses Pergament.

Froh bin ich, dass ich aufgetaucht
In deinem runden Kranz;
Zum Dank trüb ich die Quelle nicht
Und lobe deinen Glanz!

Gottfried Keller

Schenken

Schenke groß oder klein,
Aber immer gediegen,
Wenn die Bedachten
Die Gabe wiegen,
Sei dein Gewissen rein.

Schenke herzlich und frei.
Schenke dabei,
Was in dir wohnt
An Meinung, Geschmack und Humor,
So daß die eigene Freude zuvor
Dich reichlich belohnt.

Schenke mit Geist ohne List.
Sei eingedenk,
Daß dein Geschenk
Du selber bist.

Joachim Ringelnatz

Unwandelbar

O fürchte nicht, wenn dir das Alter
Vom Haupte Blüt’ um Blüte bricht,
Dass dann ein Blick, ein trüber, kalter,
Fall’ auf dein bleiches Angesicht.

Wohl blässer wird der äußre Schimmer,
Doch heller wird der innre Schein;
Drum lieber nur und tiefer immer
Schau’ ich ins Auge dir hinein.

Da seh’ ich all’ die Liebesfülle,
Die reicher ward von Jahr zu Jahr;
Es dringet durch des Alters Hülle
Der Seele Schönheit hell und klar.

Da seh’ ich nicht die müden Wangen,
Der Jahre Furchen seh’ ich nicht –
Es ist mir strahlend aufgegangen
Dein innres Engelsangesicht.

Ludwig Pfau

Sei Froh

Sei froh! Du hast das gute Los erkoren,
Denn tief und treu ward eine Seele dir;
Der Freunde Freund zu sein, bist du geboren,
Dies zeugen dir am Feste wir.

Und selig, wer im eignen Hause Frieden,
Wie du, und Lieb und Fülle sieht und Ruh;
Manch Leben ist, wie Licht und Nacht, verschieden,
In goldner Mitte wohnest du.

Dir glänzt die Sonn in wohlgebauter Halle,
Am Berge reift die Sonne dir den Wein,
Und immer glücklich führt die Güter alle
Der kluge Gott dir aus und ein.

Und Kind gedeiht, und Mutter um den Gatten,
Und wie den Wald die goldne Wolke krönt,
So seid auch ihr um ihn, geliebte Schatten!
Ihr Seligen, an ihn gewöhnt!

O seid mit ihm! denn Wolk und Winde ziehen
Unruhig öfters über Land und Haus,
Doch ruht das Herz bei allen Lebensmühen
Im heilgen Angedenken aus.

Und sieh! aus Freude sagen wir von Sorgen;
Wie dunkler Wein, erfreut auch ernster Sang;
Das Fest verhallt, und jedes gehet morgen
Auf schmaler Erde seinen Gang.

Friedrich Hölderlin

Hab Sonne im Herzen!

Hab Sonne im Herzen,
ob’s stürmt oder schneit,
ob der Himmel voll Wolken,
die Erde voll Streit …
hab Sonne im Herzen,
dann komme was mag:
Das leuchtet voll Licht dir
den dunkelsten Tag!
Hab ein Lied auf den Lippen
mit fröhlichem Klang,
und macht auch des Alltags
Gedränge dich bang …
hab ein Lied auf den Lippen,
dann komme was mag:
Das hilft dir verwinden
den einsamsten Tag!
Hab ein Wort auch für andre
in Sorg und in Pein
und sag, was dich selber
so frohgemut lässt sein:
Hab ein Lied auf den Lippen,
verlier nie den Mut,
hab Sonne im Herzen,
und alles wird gut!

Cäsar Otto Flaischlen

Du mußt das Leben nicht verstehen

Du musst das Leben nicht verstehen,
dann wird es werden wie ein Fest.
Und lass dir jeden Tag geschehen,
so wie ein Kind im Weitergehen
von jedem Wehen
sich viele Blüten schenken lässt.
Sie aufzusammeln und zu sparen,
das kommt dem Kind nicht in den Sinn.
Es löst sie leise aus den Haaren,
drin sie so gern gefangen waren,
und hält den lieben jungen Jahren
nach neuen seine Hände hin.

Rainer Maria Rilke

Wunsch

Aus der Ferne
diesen Wunsch:
Glückliche Sterne
und guten Punsch!
Jene für immer,
diesen für heut –
und nimm nichts schlimmer
als Gott es beut.
Raffe dich, sammle dich,
eins, zwei, drei,
und verrammle dich
gegen Hirnschlepperei.
Brich, was nicht halten will,
brich es entzwei!
Aber hältst du still –
ist es vorbei.

Theodor Fontane

Hoch soll er leben

Hoch lebe das Geburtstagskind
und froh in allen Jahren.
Nur Menschen, die stets fröhlich sind,
wird Gutes widerfahren!
Drum bleibe wie du heute bist,
ein froher Mensch auf Erden.
Denn jeder gute Optimist
kann mehr als 100 Jahre werden!
unbekannter Verfasser
Dem schönen Tag sei es geschrieben!
Oft glänze dir sein heiteres Licht.
Uns hörest du nicht auf zu lieben,
doch bitten wir: Vergiss uns nicht.

Johann Wolfgang von Goethe

Geburtstagsgedichte für Mama und Papa

In dieser Kategorie findest du sowohl Geburtstagsgedichte für deinen Vater, als auch für deine Mutter, die deine Zuneigung und Wertschätzung ausdrücken.

Liebe Mama

Liebe Mama, hör’ mich an,
was ich für ein Sprüchlein kann.

Hör’ mich an, was ich Dir sage,
heut’ zu Deinem Geburtstage.

Mütterlein, ich wünsch’ Dir heut’
recht viel Glück und recht viel Freud’.

Bleib gesund in allen Tagen,
das wollte ich Dir heute sagen.

Nur die besten Wünsche zu Deinem Geburtstag!

Unbekannt

Lieber Papa

Papa Du bist wunderbar,
immer für uns alle da.

Du bist offen für die Sorgen,
abends,nachts und früh am Morgen.

Du bist lieb und hilfsbereit,
Dein Herz ist riesengroß und weit.

Du denkst nie zuerst an Dich,
und allzeit dafür lieb ich Dich!

Mein Wunsch ist Dir zu danken,
dass auch Du kannst Kraft mal tanken!

Wir sind immer für Dich da.

Unbekannt

Danke

Du hast mich auf die Welt gebracht,
hast mit mir geträumt, gespielt, gelacht.
Du hast mich in den Arm gewiegt,
so manchen Kummer im Herzen besiegt.
Hast Tränen getrocknet, Nächte gewacht,
warst oftmals verzweifelt hast trotzdem gelacht.
Für all Deine Liebe mein Leben lang hab’ heut’,
liebe Mutter, vom Herzen Dank!
Nur das Beste zu Deinem Geburtstag.

Unbekannt

Papa, ich habe Dich gern!

Ich wünsche Dir das aller beste,
zu Deinem heut`gen Wiegenfeste.
Mögen Glück und Freude Dich reich beschenken,
all Deine Lieben an Dich denken.
Kummer und Harm halt ich von Dir fern,
vergiss niemals Papa, ich habe Dich gern!

Unbekannt

Dein Kind

Du sollst etwas Besonderes haben,
kostbarer als alle Haben.
Hier steh ich schon bereit,
mach die Arme auf – ganz weit.
Dann flieg ich dir entgegen,
schnell wie der Wind, umarm mich fest,
denn das Geschenk bin ich – dein KIND!

Unbekannt

Der beste Vater der Welt

Lieber Papa,
auch wenn die Kerzen auf Deinem
Kuchen langsam keinen Platz mehr finden,
so siehst Du immer noch fantastisch aus
und bist der beste Vater der Welt.
Alles Gute zum Geburtstag!

Unbekannt

Meine Mutter

Kein Vogel sitzt in Flaum und Moos
in seinem Nest so warm
als ich auf meiner Mutter Schoß,
auf meiner Mutter Arm.
Und tut mir weh mein Kopf und Fuß,
vergeht mir aller Schmerz,
gibt mir die Mutter einen Kuss
und drückt mich an ihr Herz.

Friedrich Wilhelm Güll

Danke lieber Papa

Einst hast Du meine Mutter getroffen,
ihr hattet euch lieb, dann begann das hoffen!
Nach neun Monaten war es dann soweit,
Ihr hattet mich und nur noch wenig Zeit.
Ihr habt mich geliebt, wart gut zu mir,
dafür mein Vater, danke ich Dir!

Unbekannt

Ich liebe dich Mama

Für die Mutter
Was soll ich Dir denn sagen,
O gute Mutter, heut?
Was soll ich Dir denn wünschen,
Das Dich und mich erfreut?

Ja, könnt’ ich Dir’s nur sagen,
Wie’s um das Herz mir ist!
Du weißt es ja doch besser,
Wie teuer Du mir bist.

Dass Du mich immer liebtest
Und ich lieb immer Dich –
Nichts Schöneres kann ich wünschen,
Nichts Besseres für Dich und mich.

Karl W. Ferdinand Enslin

Lustige Geburtstagsgedichte

Lustige Geburtstagsgedichte lockern die Stimmung auf und hinterlassen immer einen bleibenden Eindruck. (Die folgenden Gedichte sind besonders gut für Männer und Frauen im mittleren Alter geeignet).

Sahne um den Mund

Lustig wird‘s zu jeder Stund,
denn gleich hast du Sahne um den Mund.
Der Tisch ist gedeckt, der Kuchen…hmm wie schmackhaft.
Sag nix böses, sei ganz schlicht,
sonst landet der Kuchen ganz ganz schnell in deinem Gesicht.

Unbekannt

Habe Spaß

Habe Spaß, genieße und mach ne Pause
denn dein Geburtstag ist heute.
Da heb ich das Glas und singe für dich,
das wird ne Sause.

Unbekannt

Du entscheidest

Ob Du den Tag nutzt oder der Tag Dich abnutzt,
den Kuchen mit allen oder alleine verputzt,
aus Vergangenem lernst oder Altes erneuerst,
Dein Sparschwein schlachtest und alles verfeuerst,
all dies und noch mehr kannst Du heute entscheiden,
alles Gute zum Geburtstag und jetzt lass und feiern.

Unbekannt

Ein Jahr älter

Heute ist Dein Geburtstag,
Du bist ein Jahr älter geworden.
Doch wir machen keinen Hehl daraus,
von uns bekommst Du einen Orden,
denn Du siehst zu Deinem,
und zu unserem Glück,
noch immer ganz passabel aus.

Unbekannt

Lustig, lustig, trallalala

Lustig, lustig, trallalala,
Dein Geburtstag ist mal wieder da!
Du bringst die Leute gern zum Lachen,
musst nicht mal Faxen machen.
Spaß und Freude halten Dich auf Trab und
den Ärger tragen wir zu Grab.

Unbekannt

Die Leber baut ab

Verschieden Gründe die dafür sprechen,
dass wir nicht mehr so wie früher zechen.
Langsam nur baut die Leber ab,
nun sehe ich, was ich davon hab.
Doch das Du uns anbietest alkoholfreies Bier,
nachdem wir gratulierten Dir.
Finde ich wirklich übertrieben,
hätte ich das gewusst, wär ich Zuhause geblieben.

Unbekannt

Du wirst älter

Falls Du heute mehr als üblich wehst und klagst,
weil Dein Bild im Spiegel Du nicht mehr magst,
Weil die Falten mittlerweile offensichtlich sind,
das graue Haar wird lichter, geschwind,
sorge Dich nicht um das Heute und Morgen,
denn mit dem Gedächtnis da gehen auch all´ Deine Sorgen.

Unbekannt

Alte Leute

Die Sonne scheint am Himmelszelt,
ein strahlen, dass den Tag erhellt
und zählt man doch mit jedem Jahr,
ein weiteres ergrautes Haar,
kann man sich stets daran erfreuen,
die Sonne scheint auch alten Leuten.

Unbekannt

Betrunken

Ein Schlückchen hier, ein Schlückchen da,
die ganze Welt ist wunderbar,
so ist es und so wird es sein,
gestapelt stehen die Schlemmereien,
das Bierchen hat Dir gut geschmeckt,
nur leider liegst Du schon im Bett,
die Gäste feiern ohne Dich,
so ist es halt, betrinkt man sich.

Unbekannt

Geburtstagsgedichte für beste Freunde

“Hier findest du ein paar schöne Freundschaftsgedichte, die ausdrücken, wie sehr du deinen Freund /deine Freundin wertschätzt.”

Wahre Freundschaft

Die Jahre gehen vorbei, doch es bleibt bestehen,
dass wir auch das nächste Lebensjahr als Freunde überstehen,
Darum gratuliere ich zum Geburtstag Dir heut
und kann nur sagen, dass es mich sehr freut,
dass unsere Freundschaft Jahr für Jahr
das Leben macht so wunderbar.
Zum Abschluss möchte ich den Wunsch uns schreiben,
dass es ewig wird so bleiben.

Unbekannt

Bleib wie du bist

Nachdem wir uns so gut kennen und
schon so viel Zeit miteinander verbracht haben,
kann ich Dir zu Deinem Geburtstag nur eines wünschen:
Bleibe bitte genauso wie Du bist!
Du weißt, ich kenne all Deine Schwächen
und Macken und mir ist bekannt,
was Du gern an Dir ändern würdest.
Doch überlege es Dir gut.
Denn genau diese verrückten Marotten haben
Dich zu dem Menschen werden lassen,
mit dem Freundschaft einfach Spaß macht.

Unbekannt

Ich hab dich gern

Für Deine Freundschaft hab´ tausend Dank!
Ich wünsch´ Dir Gesundheit, werd´ niemals krank!
Ich wünsch´ Dir die Taschen voller Geld!
Ich hab Dich gern, Du bist mein Held!

Unbekannt

Mein Herz

Ich hab darüber nachgedacht,
was Dir wohl heute Freude macht.
Geburtstag heißt – viele Geschenke,
doch ich glaub‘ eher, dass ich denke,
da gibt es mehr als Gegenstände,
drum lege ich in deine Hände mein Herz,
die Liebe und das Glücklich sein,
damit Du nie mehr bist allein.

Unbekannt

Innige Freundschaft

Heute, an Deinem Geburtstag, ist es Zeit neidlos anzuerkennen,
was für ein bewundernswerter Mensch Du bist.
Ich bin stolz darauf, dass uns eine solch innige
Freundschaft verbindet und freue mich,
noch viele, viele Geburtstage mit Dir feiern zu dürfen.

Unbekannt

Wie ein Bruder

Du bist für mich wie ein Bruder
Immer zusammen an einem Ruder
Unsere Wege teilen sich nie in Zwei
Denn wir verstehen uns einwandfrei
Zum Geburtstag dir alles Gute!

Unbekannt

Nie mehr ohne dich

Weißt Du, manchmal wird mir klar,
ich frag‘ mich, wie es früher war.
Als ich Dich noch gar nicht kannte
und solo durch mein Leben rannte.
Der erste Blick in dein Gesicht,
der sagte: „Bleib, verlass mich nicht.“
So lang getrennt und doch gefunden,
die Zweifel waren schnell verschwunden,
denn was ich spür‘ an Deiner Seite,
sind Frieden, Liebe, Herzensweite.
Ein jedes Jahr, es macht Dich reicher
an Lebensmut und du wirst weicher
in Deinem Inner’n, und ich sag
Dir voller Glück, dass ich Dich mag.

Unbekannt

Unsere Freundschaft

Mein Freund, jetzt ist es wieder so weit,
so schnell vergeht die Zeit.
Dein Geburtstag ist wieder angesagt,
und ich habe mich lange und intensiv gefragt,
womit Du Freude hast im Leben.
Dann kam ich drauf, mit uns Freunden eben,
drum werden wir alle kommen und mit Dir anstoßen,
mit einem vollen Glas, einem großen.
Alles Gute und Gesundheit wünsch ich Dir,
und nicht nur ich, alle hier!

Unbekannt

Ich mag dich

Zum Geburtstag wünsche ich Dir nur das Beste und
drücke beide Daumen Dir ganz feste.
Auf dass wir noch viele Male ausgelassen feiern diesen Tag,
weil ich Dich als Freund so mag.
Denn kommen Freunde zusammen,
sind solche Augenblicke kostbar und rar.
Und diese glücklichen Momente einfach wunderbar.

Unbekannt

Jubiläum

Bei runden Geburtstagen wird sehr oft ein schönes Gedicht aufgesagt, welches sich genau auf das Alter des Geburtstagskindes bezieht. Natürlich kannst du auch beispielsweise ein Gedicht für 70-Jährige, bei einem 60. Geburtstag zum Besten geben und dabei einfach die 70 durch die 60 ersetzen.  Wichtig dabei ist nur, das der Zusammenhang schlüssig bleibt.

Geburtstagsgedichte für 18-Jährige


Werde…

Werde, was du noch nicht bist,
Bleibe, was du jetzt schon bist,
In diesem Bleiben und diesem Werden
Liegt alles Schöne hier auf Erden.

Franz Grillparzer

Alles fügt sich

Alles fügt sich und erfüllt sich,
musst es nur erwarten können
und dem Werden deines Glückes
Jahr’ und Felder reichlich gönnen.
Bis du eines Tages jenen
reifen Duft der Körner spürest
und dich aufmachst und die Ernte
in die tiefen Speicher führest.

Christian Morgenstern

18 Jahre

Mit 17 hast Du noch Träume,
springst über Hecken und Zäune.

Mit 18 bis Du noch sehr jung,
trägst aber selbst Verantwortung.

In Ausbildung – ein Auto da –
der Führerschein zum Greifen nah,

für Deinen Fleiß, so zur Belohnung,
ziehst Du in eine kleine Wohnung.

Hast Du mal Sorgen oder Plagen,
kannst Du ruhig die “Alten” fragen.

Auch wenn Du Dich mal im Leben irrst,
wir hoffen, dass Du glücklich wirst.

Alles Gute zum 18. Geburtstag!

Unbekannt

Deine Kindheit hat ein Ende

Heute ist die große Wende,
Deine Kindheit hat ein Ende.

Doch merke:
Erwachsen werden ist nicht schwer,

erwachsen sein dagegen sehr.
Drum möge das Glück Dich stets begleiten
und Dir bescheren nur gute Zeiten.
Die herzlichsten Glückwünsche
zum 18. Geburtstag!

Unbekannt

Geburtstagsgedichte für 20-Jährige


20 Jahre

Mit 20 beginnt der Anfang vom Ende.
Laut klatscht Du in Deine Hände,
freust Dich noch am heutigen Tag,
der am besten nicht vergehen mag.
Herzlichen Glückwunsch von mir,
feiere heute mir Dir.

Unbekannt

Großes Fest

[Name] wird heut runde 20 Jahr,
das finde ich ganz wunderbar.
Denn bald gibt es ein grosses Fest,
das die Wände wackeln lässt.
Lass Dich knuddeln, lass Dich drücken
und Dir in die Augen blicken.
Lass Dir viele Bussis geben
von allen, die Dich gerne mögen!

Unbekannt

Mode, Autos oder Schminke

Mode, Autos oder Schminke,
halt, es reicht, sag ich und winke,
herbei den Kellner der uns singt,
ein Lied was Dich in Stimmung bringt.
In Stimmung für Erwachsenenthemen,
das lasse ich mir nun nicht nehmen.
Der Teenie Mist ist jetzt vorbei,
nun wirst Du reif und denkst bald frei,
von allen jugendlichen Zwängen,
die sich durch Deinen Geist hier drängen.
Zum 20. sag ich alles Liebe
und hoffe das die Jugend bliebe,
die Dich total sympathisch macht,
weil trotz allem der Schalk mit lacht.

Unbekannt

20 ist ‘ne tolle Zahl!

Zwanzig ist eine wirklich tolle Zahl –
diese Beweise stehen zur Wahl:
Zwanzig Flächen hat der Ikosaeder –
das hat doch wirklich nicht ein jeder!
Zwanzig ist die Basis für den Kalender der Maya-Indianer,
mit Zwanzig ist volljährig jeder Japaner –
außerdem bist mit Zwanzig Du wirklich trendy –
sogar Rockstars nannten ihre Alben schon „Twenty.“
Doch abgesehen von einer bestimmten Zahl,
Grund zum Feiern haben wir in jedem Fall –
Zu deinem Geburtstag bist Du der Star –
ganz egal, in welchem Jahr!

Unbekannt

Geburtstagsgedichte für 30-Jährige


Gegenwart genießen

Willst du dir ein hübsch Leben zimmern,
Musst dich ums Vergangene nicht bekümmern;
Das Wenigste muss dich verdrießen;
Musst stets die Gegenwart genießen,
Besonders keinen Menschen hassen
Und die Zukunft Gott überlassen.

Johann Wolfgang von Goethe

Spieglein, Spieglein…

Spieglein, Spieglein an der Wand
‘Wer hat Geburtstag in diesem Land?
Der Spiegel spricht: ‘Nur Du heut’ 30 bist.
Die 29 ist vergangen,
Dein Altern hat nun angefangen.
Bald knackst es hier,
ein graues Haar und Du fängst an
zu freuen Dich über jedes neues Jahr’.

Unbekannt

30 Jahre jung

30 Jahre wirst du heute jung,
der ganze Stress hält dich in Schwung.
Was willst du auch schon rasten und ruh´n,
das sollen doch die anderen tun.
Wir freuen uns, dass du geboren bist,
wir hätten alle sonst was vermisst.
Alles Liebe zum Geburtstag!

Unbekannt

30 Jahre, ach du Schreck

Heute morgen, ach du Schreck,
die 2 und auch die 9 sind weg.
Die 3 und die 0, sie kommen schnell
ab heute sind sie aktuell.
Und wenn man rechnet 2+ 9,
muss 3 + 0 doch weniger sein?
Drum freu Dich an der neuen Zahl,
es bleibt Dir keine andre Wahl!

Unbekannt

Geburtstagsgedichte für 40-Jährige


40 Jahre ist schon etwas

Mensch und Unmensch werden 40
Wenn ein Mensch die 40 zeitigt,
Ist er noch nicht alt – das heißt nicht,
Daß er vom Leben noch nichts hatte.
Wenn ein Unmensch doch dagegen 40 wird,
hat er vom Leben Sicher manches mehr gehabt.
Mensch wie Unmensch ist dann klar,
Daß ein Leben 40 Jahr’, Relativ zu sehen ist.
Denn der Mensch macht froh und
heiter In gewohnter Weise weiter.
Doch dem Unmensch droht voll Graus,
wenn er weitermacht das Aus.

Wolfgang Kownatka

Es wird ruhiger

Mit fünfundzwanzig hält sich jeder
für ein Genie und hüb’ die Welt aus den Angeln,
wüßt’ er nur wie! Mit dreißig, vierzig dann wird’s stiller
und ruhiger am Horizont,
und schließlich gibt er zu,
auch Schiller und Goethe hätten was gekonnt.

Cäsar Otto Hugo Flaischlen

Das Mittelalter

Du hast das Mittelalter nun erreicht.
Die Jugend ab heut’ der Weisheit weicht.
Mit 40 ist das Leben wunderschön.
Das wirst auch du bald eingesteh’n.
Doch geh’ mit den Jahren nun sorgsam um,
denn schnell ist man im Altertum.

Hedda Mullen

Nie traurig oder krank

Ach, wie schön, dass Du geboren bist!
Gratuliere uns, dass wir Dich haben,
Dass wir Deines Herzens gute Gaben
Oft genießen dürfen ohne List.
Deine Mängel, Deine Fehler sind
Gegen das gewogen harmlos klein.
Heut nach vierzig Jahren wirst du sein:
Immer noch ein Geburtstagskind.
Möchtest Du: nie lange traurig oder krank
Sein. Und wenig Hässliches erfahren.-
Deinen Eltern sagen wir unseren
Fröhlichen Dank dafür,
Dass sie Dich gebaren.
Gott bewirke Dir
Alle Deine Schritte;
Ja, das wünschen wir.

Joachim Ringelnatz

Geburtstagsgedichte für 50-Jährige


Geschockt

Man ist geduckt, geschockt,
verwirrt und merkt, daß man schon fünfzig wird.
Man schaut die andern an – mit List,
stellt fest, daß man erst fünfzig ist.

Armin Halle

50 Jahre

Nicht lange will ich meine Wünsche wählen,
bescheiden wünsch ich zweierlei:
Noch fünfzig solcher Tage sollst du zählen
und allemal sei ich dabei!

Eduard Mörike

Ein Rat

Wer, wann er zweinzig Jahr nun alt,
hat noch nicht schöne Leibsgestalt,
und keine Stärke, wann er dreißig,
und vierzig kein Hirn und Verstand,
und fünfzigjährig ist nicht fleißig
und reich an Geld, Gut oder Land,
der wird sehr schwerlich hie auf Erden
schön, stark, weis’ oder häbig werden.

Georg Rudolf Weckherlin

Die 50 kam unerwartet

Unaufhaltsam, still und leise
mehren sich die Jahreskreise.
Plötzlich macht im Gang der Zeit
eine runde Zahl sich breit.
Wenn Du heute früh erwachst,
hast Du die 50 voll gemacht.
Ein jedes Jahr hat seinen Sinn,
so wie es kommt, so nimm es hin.
Für alles, was Du tust, hab Dank!
Bleib stets gesund, werd niemals krank!
Alles Gute und Liebe zum 50. Geburtstag!

Unbekannt

Geburtstagsgedichte für 60-Jährige


Altern ist schön

Das aber ist des Alters Schöne,
Dass es die Saiten reiner stimmt,
Dass es der Lust die grellen Töne,
Dem Schmerz den herbsten Stachel nimmt.
Ermessen lässt sich und verstehen
Die eig’ne mit der fremden Schuld,
Und wie auch rings die Dinge gehen,
Du lernst dich fassen in Geduld.
Die Ruhe kommt erfüllten Strebens,
Es schwindet des Verfehlten Pein –
Und also wird der Rest des Lebens
Ein sanftes Rückerinnern sein.

Ferdinand von Saar

Bleib lang gesund

Guten Morgen und Hurra!
Die [Name] wird heut 60 Jahr.
Bleib, wie du bist, zu jeder Stund.
Vor allem bleib recht lang gesund!
Wir wünschen dir zu deinem Feste
Gesundheit, Glück und nur das Beste!

Unbekannt

Älter werden

Ein Spiegel hängt in deinem Zimmer,
du stehst davor, das Haupt geneigt
und seufzest, weil ein grauer Schimmer
sich an deinen Schläfen zeigt.
Beim Lesen streikt dir die Pupille,
und neue Zähnchen brauchst du bald –
du seufzt und murmelst in der Stille:
Ach ja, ich werd nun langsam alt.
Du seufzt und solltest lieber schmunzeln,
kriegt auch dein Haar einen Silberstich
und deine Stirne ein paar Runzeln,
das ist doch alles äußerlich.
Manch einer ist vielleicht erst zwanzig
und außen herrlich von Gestalt,
doch innen schwunglos, trocken, ranzig
und miesepetrig – das ist alt!
Natürlich kannst du nicht mehr wachsen
mit sechzig – aber immerhin –
so lang du für Humor und Faxen
und Zärtlichkeiten hast ‘nen Sinn,
so lange deine Augen glänzen
im Feuer der Begeisterung,
bist du mit deinen sechzig Lenzen
trotz Brille und Gebiss noch jung!

Unbekannt

Zweite Lebensrunde

Heute wollen wir applaudieren
und zur 60 gratulieren.
Auch in der zweiten Lebensrunde
sei Freude stets mit Dir im Bunde.
Und natürlich auch Gesundheit
für des Lebens ewige Buntheit.

Unbekannt

Geburtstagsgedichte für 70-Jährige


Kräfte sparen

Redet mir nicht von siebzig Jahren,
Redet mir nicht von Kräftesparen,
Der eine vertut’s und hat’s doch immer,
Der andre spart’s und gebraucht’s doch nimmer.
Hab ich die Siebzig nun erklommen,
Und Gott erhält mir in allen Gnaden
Die Lust an seiner Wälder Pfaden,
Den fröhlichen Blick zwischen Licht und Wahn,
Und liebe Menschen zugetan,
Wohlan, so mögen auch achtzig kommen!

Johann Georg Fischer

So alt…

Vor fünfundzwanzigtausend und
Fünfhundertfünfzig Tagen stund
Ich ziemlich in Gefahr,
Denn schwer ward ich zur Welt gebracht,
Doch hat’s den Eltern Freud’ gemacht,
Dass ich ein Büblein war.
Ja siebzig Jahre sind es schon,
Dass meiner Frau, der Apollon’,
Nichts ahnte von dem Glück.*
Wie bitter hat mich nun gemahnt,
Seit ich zum erstenmal gezahnt,
Des Lebens Ungeschick!
Und doch, obschon ein Siebziger,
Bin ich ein Mensch ein glücklicher:
Kaum einmal war ich krank.
Zwar unberufen sag’ ich’s nur,
Es denkt mir nicht, dass ich Mixtur
Aus meinem Glase trank.
Vonnöten hab’ ich keine Krück’,
Und keine Brille für den Blick,
Ich hör’ und schmecke gut;
Was schreib’ ich eine feste Hand!
Gottlob es ist mir unbekannt
Das Zipperlein, wie’s tut.
Nur geht es mir wie jedem Greis,
Dass mir die Zähne reihenweis
Ausfallen kreuz und quer;
Doch tröstet mich der Umstand auch
Dass ich jetzt nicht zu beißen brauch’
In saure Äpfel mehr.
Und wird auch mein Gedächtnis schwach,
Dass ich oft letze Sachen mach’,
So weiß ich doch noch scharf,
Zu unterscheiden Bös und Gut,
Und was ein Christenmensch voll Mut
Zur Seligkeit bedarf.
Ja loben muss ich Gott darum,
Dass er so alt und doch nicht dumm
Mich zeitlich werden lässt.
Ein unzufried’ner Jubilar?
Er wäre ja ganz undankbar
Für ein so selt’nes Fest!

Ludwig Eichrodt

Nur eine 0

Der Mann bracht’ es auf siebzig gar;
Das heißt: Von seinem siebenten Jahr
Hat all sein Wirken von Kind bis jetzt
Nur eine Null ihm zugesetzt.

Franz Grillparzer

Oh, Schreck

O Schreck, o Schreck, die Sechs ist weg.
Doch sei nicht traurig, du wirst schon seh’n,
mit 70 wird’s erst richtig schön.
Dabei ist nur eines wichtig,
so wie du bist, so ist es richtig.

Unbekannt

Geburtstagsgedichte für 80-Jährige


Heller wird der innre Schein

O fürchte nicht, wenn dir das Alter
Vom Haupte Blüt’ um Blüte bricht,
Dass dann ein Blick, ein trüber, kalter,
Fall’ auf dein bleiches Angesicht.
Wohl blässer wird der äußre Schimmer,
Doch heller wird der innre Schein;
Drum lieber nur und tiefer immer
Schau’ ich ins Auge dir hinein.
Da seh’ ich all’ die Liebesfülle,
Die reicher ward von Jahr zu Jahr;
Es dringet durch des Alters Hülle
Der Seele Schönheit hell und klar.
Da seh’ ich nicht die müden Wangen,
Der Jahre Furchen seh’ ich nicht –
Es ist mir strahlend aufgegangen
Dein innres Engelsangesicht.

Ludwig Pfau

So ist das Leben

Es ist seltsam mit dem Alter,
wenn man zehn und noch ein Kind,
weiß man glasklar, dass das Alter
so um zwanzig rum beginnt.
Ist man aber selber zwanzig,
denkt man nicht mehr ganz so steif,
glaubt jedoch, genau um vierzig
sei man für den Sperrmüll reif.
Vierziger, schon etwas weiser
und vom Leben schon geprägt,
haben den Beginn des Alters
auf Punkt sechzig festgelegt.
Sechziger mit Hang zum Grübeln
sagen dumpf wie ein Fagott,
achtzig sei die Altersgrenze
und von da an sei man Schrott.
Doch die Achtziger, die Klugen,
denken überhaupt nicht dran.
Jung sind alle, die noch lachen,
leben, lieben, weitermachen.

Unbekannt

80 Jahre sind was wert

80 Jahre sind es wert,
dass man dich besonders ehrt.
Darum wollen wir dir heute sagen,
es ist schön, dass wir dich haben!

Unbekannt

Jetzt geht’s rund

Lass Dich feiern groß und bunt,
ja heute geht es richtig rund!
Denn Du wirst 80 Jahre alt
und bist noch lang nicht kalt.
Mit Deinem Feuer in der Seele,
das glaubt Mir jeder auf der Stelle,
wirst Du glatt noch einmal so alt
und hast noch immer keine Falt’.

Unbekannt

Geburtstagsgedichte für 90-Jährige


Stolzes Alter

Neunzig Jahre sind ein wahrlich stolzes Alter,
und das Leben war gewiss kein leichtes Spiel.
Arbeit, Sorgen, Kummer waren schwere Lasten,
die man ächzend trug,
doch auch mit Würde bis hin zu einem fernen,
ungewissen Ziel.
Meist gab’s für eine Mutter stets nur Pflichten –
die Hände werkten ohne Rast noch Ruh’,
und auch im hohen Alter, wenn auch mühsam,
mit tief gebeugtem Rücken immer schwer geschäftig,
so bringt sie ihre Tage noch mit Arbeit zu.
Ein Feiertag, von der Familie gestaltet;
ein wahrer Höhepunkt im Leben einer Frau,
ist jedoch ungewohnt, ja fast befremdlich,
und in dem Trubel wandern die Gedanken ab
in längst vergang’ne Zeiten – eine Rückwärtsschau.
Betrachtet sie gerührt die einzelnen Gesichter,
ergreift Zufriedenheit,
auch Wehmut ihren Sinn. Wie schnell vergingen all die vielen Jahre
– in dieser kurzen – langen – Spanne Zeit,
da liegt ein ganzes reiches Leben drin.

Barbara Schwarz

Ist es war…?

Heute ist dein Ehrentag,
an dem dich jeder gerne mag.
Und wer dich ein bisschen kennt,
sagt im Stillen sich: Moment!
Ist das denn tatsächlich wahr?
Wird sie/er wirklich 90 Jahr’?
Sie/Er ist doch so jung geblieben!
Wir, die dich von Herzen lieben,
wünschen dir heute alles Gute.
Bleibe stets so froh zu Mute.

Unbekannt

Die Weichen sind gestellt

Die Weichen sind gestellt,
denn es wird nun auf der Welt,
langsam und besonnen,
so hast Du viel gewonnen.
Mit Stolz sehr alt geworden,
denn auch Kummer und Sorgen,
ertragen ohne Leid,
kommt nun eine andre Zeit.
Lass Dich umsorgen und verwöhnen,
an Tagen, an den Schönen.
90 Jahre sind gekommen,
doch auch die Nächsten noch genommen.

Unbekannt

Ein Grund zum feiern

Gebührend feiern das ist wichtig,
denn die 90 ist ganz richtig,
mit Bedeutung eine Zahl,
die mal lustig, die mal Qual.
Reichen Blumen und Kuchen heut´nicht aus,
so kriegst Du Gesang und auch Applaus.
Hoch lebe das Geburtstagskind,
im Leben immer frischer Wind.

Unbekannt

Geburtstagsgedicht selber schreiben (Kurzanleitung)

Wer dem Geburtstagskind eine besondere Freude bereiten möchte, kann ein persönliches Geburtstagsgedicht verfassen.  Das einzige, was du dafür brauchst ist ein wenig Kreativität und das Internet.

Schritt 1.

Suche so viele Wörter wie möglich, mit denen du das Geburtstagskind in Verbindung bringst. (z. B Eigenschaften, Interessen oder bestimmte Gewohnheiten)

Schritt 2.

Überlege dir nun Wörter, die sich auf die Eigenschaften, Interessen oder Gewohnheiten des Geburtstagskindes reimen.  ( z.B charmant auf allbekannt) Falls dir keine Reime einfallen, hilft dir das Internet gerne weiter. Auf der Homepage von reimmaschine.de findest du zu jedem Wort passende Reime. Gebe dazu einfach das gewünschte Wort in die Suchleiste ein und klicke auf Enter. Fertig.

Schritt 3.

Fange jetzt an die Sätze mit den Reimen auszuformulieren (z.B: Mit deinen 50 Jahren bist du immer noch charmant und deshalb bei uns im Dorf allseits bekannt). Überlege dir dann, wie du das Geburtstagsgedicht strukturieren möchtest und bringe die Verse anschließend in eine sinnvolle Reihenfolge.

Sei nicht enttäuscht, wenn dir keine guten Ideen und Reime mehr einfallen. Das ist ganz normal. Mache ein wenig Pause, trinke einen Kaffee und komme auf andere Gedanken ? Das hilft fast immer.

Viel Glück beim Dichten!

Menü