Liebesbotschaften für WhatsApp

Heute helfen uns viele verschiedene Mittel mit denen in Kontakt zu bleiben, die wir lieben und die
uns wichtig sind.

Ein dieser Tools ist WhatsApp, ein populärer Messenger, der Millionen Benutzer
zelebriert, unter denen natürlich verliebte Paaren zu finden sind. Aber wie kann die Liebesspannung
online aufrechterhalten werden und was sind Dos and Don‘ts für den Nachrichtenaustausch zwischen
Verliebten?

Briefe und Nachrichten im Netz – die Text-Revolution

Unsere intimsten Gedanken und Gefühle möchten wir natürlich unseren liebsten Personen mitteilen.
Diese Liebesbotschaften wurden früher zum Beispiel auf dem klassischen Postweg versendet.
Heutzutage werden immer häufiger die elektronischen Medien verwendet, damit der Empfänger
schnellstmöglich die Nachricht zustellen kann.

Mitteilungen, die online versendet und ausgetauscht werden, fördern durch ihre Geschwindigkeit jede Form der Unterhaltung. Dennoch besitzen diese Mails fast den gleichen Aufbau und die Struktur wie von handschriftlichen Briefen.
Gruß- und Abschiedsformeln sind enthalten, sowie einleitende Elemente und einen Schlussteil.
Liebeskorrespondenz in Messengern, Partnerbörsen und sozialen Netzwerken
Zu allen Zeiten haben Briefe den Liebenden geholfen, Entfernungen zu überwinden. Vielleicht haben
die Liebenden noch nie so viel geschrieben wie jetzt, im Zeitalter der virtuellen Kommunikation.
Es ist anzumerken, dass die Nutzer von flirtmuttis Dating-Seite die Fähigkeit, Liebeskorrespondenz zu
führen, für sehr wichtig halten.

Denn es ist egal, ob man eine Flirt- oder Liebeskorrespondenz praktiziert. In jeder Art wird eine gewisse Romantik vermittelt. Jedoch kann gesagt werden, dass eine Flirtkorrespondenz eher im Anschluss an das Kennenlernen in Chats oder Singlebörsen entsteht. Die Liebeskorrespondenz hingegen, setzt eine persönliche Bekanntschaft voraus, die eben durch das Versenden solcher Nachrichten vertieft wird. Meistens wird diese Form der Kommunikation von
Personen benutzt, die zum Beispiel räumlich getrennt sind. Der Kontakt kann dennoch
aufrechterhalten werden. Häufige Fehler, die eine Beziehung zerstören können

Generell kann gesagt werden, dass WhatsApp nicht das beste Mittel in Sachen
Liebesangelegenheiten ist. Bestimmte Fehler sollen beim Chatten mit einem Partner vermieden
werden, damit die Romantik und sogar die Beziehung nicht nachhaltig beschädigt oder sogar zerstört
werden. Denn das Chatten über diesen Anbieter der mobilen Kommunikation sorgt häufig für
Missverständnisse oder verstärkt sogar Streitigkeiten, die höchstwahrscheinlich in dem realen
Gespräch schneller beseitigt worden wären.

Sollte der Messenger-Dienst dennoch für eine Beseitigung wichtiger Beziehungsthemen
herangezogen werden, sollte beim Versenden der Nachrichten einiges beachtet werden.
Folgende Fehler sollten in einer intakten Familie besser vermieden werden:

  • Hinter der eigentlichen Aussage keine Vielzahl von Punkten stellen
    Dieses typische Verhalten kommt sehr oft vor. Nachrichten werden einfach verschickt, ohne
    genau darüber nachzudenken und schon befinden sich mehrere Punkte hinter der
    eigentlichen Aussage. Dies ist ein Fehler, der enorm sein kann, da der Chat-Partner diese
    Pünktchen möglicherweise so interpretieren kann, dass gewisse Differenzen bestehen.
    In einem Chat wie zum Beispiel bei WhatsApp sollte die Aussage klar und deutlich zwischen
    Partnern kommuniziert wird. Sollten Bedenken im Raum stehen, sollte diese
    unmissverständlich ausgedrückt werden
  • Verwendung von Smileys schädigt?
    Wenn bei der schriftlichen Kommunikation gewöhnlich auch Smileys genutzt werde, kann
    das plötzliche Weglassen bei dem Chat-Partner Unsicherheit hervorrufen. Person, mit der
    man austauscht, kann dies möglicherweise so deuten, dass dieser Vorgang nun bewusst
    gemacht wird oder das etwas geschehen ist. Im Chat selbst verleihen die Smileys immer
    Emotionalität und können helfen, die eigentliche Aussage zu verstärken. Sollten Nachrichten
    ohne Smileys versendet werden, kann sich der Chat-Partner fragen, wie seriös die Nachricht
    ist oder was ist hier gemeint. Um Missverständnisse zu vermeiden, hilft es, wenn man sich in
    den Partner hineindenkt.
  • Verwendung von anderen Smileys
    Der Mensch gewöhnt sich schnell an bestimmte Sachen. Ein Beispiel dafür ist die
    Verabschiedungsformel bei Nachrichten. Wenn man gewöhnt ist, dass ein Kuss-Smiley am
    Ende jeder Kommunikation mit seinem Partner versendet wird, dann kann eine plötzliche
    Änderung schon etwas Unbehagen am anderen Ende der Leitung auslösen oder womöglich
    sogar in den falschen Hals bekommen.
  • Keine Antwort schreiben
    Im Alltag gibt es natürlich viele Situationen, die es unmöglich machen, rund um die Uhr über
    WhatsApp erreichbar zu sein und dem eigenen Partner schnellstmöglich zu antworten.
    Dennoch gibt es Mitteilungen, bei denen zeitnah geantwortet werden sollen. Sollte es der
    Fall sein, dass man nicht erreichbar ist, sollte dies dem Partner mitgeteilt werden, um
    unangenehme Situationen zu vermeiden. Sollte über einen längeren Zeitraum nicht
    geantwortet werden, kann dies beziehungsschädigende Auswirkungen haben.
    Beispiele für Liebesbotschaften
    Liebesgedichte oder Liebesbotschaften sind nicht nur eine kleine romantische Geste für den
    Allerliebsten sein, sondern jedes Geschenk bekommt dadurch zusätzlich noch eine persönliche Note.
    Die richtigen Worte zu finden ist aber nicht immer leicht. Eines ist aber besonders wichtig, um beim

Schreibprozess selbst voranzukommen, sollten der Fantasie und die Kreativität freien Lauf gelassen
werden. Damit diese Kriterien erfüllt werden können, müssen Hemmungen und ein gewisses
Schamgefühl abgelegt werden. Im Anschluss sind einige Textbeispiele aufgelistet, die bei der
Verschriftlichung der Gefühle helfen können. Sie sollen als Inspiration dienen und eine Art
Orientierung geben für verschiedene Liebesbotschaften.

  • Das schönste Geschenk des Lebens ist, wenn eine große Liebe wahr wird. Dafür möchte ich
    dir danken.
  • Die Liebe zwischen zwei Menschen lebt von den schönen Augenblicken. Aber sie wächst
    durch die schwierigen Zeiten, die beide gemeinsam bewältigen.
  • Meine Liebe zu dir ist so endlos wie der Himmel, so tief wie das Meer, so dicht wie ein
    Tannenwald, so klar wie ein Kristall und so unendlich wie das All.
    Kreativ denken, gemeinsame romantische Kunstwerke schaffen
    Liebe ist eines der schönsten Gefühle der Welt und natürlich auch das Verliebt sein selbst. Mit Hilfe
    der Status-Funktion bei WhatsApp kann die aktuelle Situation bequem allen Freunden mitgeteilt
    werden, damit sie über den Gefühlszustand Bescheid wissen. Beispiele für solch einen Status können
    sein:
  • Glück ist Liebe, nichts anderes. Wer lieben kann, ist glücklich. (Hermann Hesse)
  • Beziehungen sollten sein wie ein heißes Bad. Einlassen, genießen und bleiben, bis man
    schrumpelig ist.
    Natürlich kann auch der Partner denselben Status verwenden. Ein gemeinsames Profilbild auf dem
    jeweiligen Account könnte ebenfalls angewendet werden. Aber dies sind Reaktionen für die
    Öffentlichkeit. Rituale, die nicht für die Öffentlichkeit sichtbar sind, wie zum Beispiel die abendlichen
    Botschaften vor dem Schlafen gehen, können sich durchaus positiv für die Beziehung auswirken.
    Auch eine Nachricht mit dem Inhalt „Guten Morgen mein Schatz, hast du gut geschlafen?“ kann zum
    Ritual werden, der den ganzen Tag einfach versüßen lässt. Der Kreativität ist hierbei keinerlei
    Grenzen gesetzt. Wie wäre es mit dem regelmäßigen Versenden von Fotos, die bei einem
    gemeinsamen Urlaub gemacht wurden. Einfach ausprobieren und im Laufe der Zeit wird sich eine
    Linie entwickeln, an der sich gemeinsam festgehalten werden kann.