Für viele ist die eigene Hochzeit einer der schönsten Tage in ihrem Leben. Damit auch ihr euren Hochzeitstag in vollen Zügen genießen könnt, solltet ihr unbedingt die folgenden Tipps beachten. Den meisten Paaren ist zu Beginn gar nicht bewusst, wieviel Arbeit das Organisieren einer Hochzeit doch mit sich bringt. Wenn ihr aber früh genug mit der Planung und Vorbereitung beginnt, verhindert ihr zu viel Hektik und einer unvergesslichen Hochzeit steht dann nichts mehr im Wege!

Natürlich könnt ihr euch auch einen Hochzeitsdienstleister hinzuziehen, wenn das Budget stimmt. Besonders schnell und einfach könnt ihr eure Hochzeit online planen. Hierzu müsst müsst ihr einfach nur anklicken, was ihr benötigt und kriegt zum Schluss ein schönes Angebot zugeschickt. Für diejenigen, die lieber alles selber organisieren, haben wir nachfolgend einen kurzen Zeitplan erstellt.

1 Jahr vor der Hochzeit ?

Hochzeitsplanung

Bereits ein Jahr vor der Hochzeit sollte man einen groben Rahmen festlegen.

Ihr solltet euch so früh wie möglich überlegen, in welchem Rahmen ihr eure Hochzeit feiern wollt. Soll es sich lieber um eine familiäre Feier oder um ein großes Fest handeln? Danach stellt sich dann auch schon die Frage, wie der Stil der Hochzeit sein soll. Favorisiert ihr eine ganz klassische Hochzeit oder ein bestimmtes Thema?

Soll es eher feierlich oder unkompliziert und locker sein? Sehr beliebt sind derzeit auch Feierlichkeiten im Vintage-Stil. Vergesst nicht: Dies ist eure Hochzeit. Eurer Kreativität sind bei der Planung keine Grenzen gesetzt! Weitere wichtige Punkte, die zu diesem Zeitpunkt bereits überdacht und festgelegt werden sollten, sind das grobe Budget, welches Euch zur Verfügung steht, sowie die vorläufige Gästeliste.

Zudem solltet Ihr eure bevorzugten Trauzeugen/Brautjungfern bereits ernennen. Des Weiteren solltet Ihr so früh wie möglich den Termin der Feierlichkeiten festlegen und mit der Locationsuche beginnen.


12 bis 6 Monate
vor der Hochzeit ?

Nun wird es wichtig konkret nach Inspiration zu suchen. Dafür eignen sich sowohl Hochzeitsmessen als auch Magazine, Websites und Blogs. Außerdem ist es wichtig, sich früh genug beim Standesamt über erforderliche Dokumente informieren, damit es diesbezüglich nicht kurz vor der Trauung noch zu Komplikationen kommt.

So langsam solltet Ihr nun auch eure bevorzugte Location buchen, denn insbesondere sehr bekannte Hochzeitslocations sind meist schon weit im Voraus ausgebucht. Ein weiterer, wichtiger Aspekt besteht darin, dass ihr die erwünschten Dienstleister bucht. Miit inbegriffen sind dabei neben Hochzeitsplanern, Caterern und Fotografen auch Bands/Sänger.

Die Braut sollte zudem möglichst früh mit der Suche nach dem perfekten Brautkleid beginnen. Nicht zu vergessen sind selbstverständlich auch die Flitterwochen! Um sich hierbei nicht zu sehr in Unkosten zu stürzen, sollten ihr möglichst die Frühbucherrabatte der Airlines und Hotels nutzen.

6 bis 3 Monate vor der Hochzeit ?

Für die Auswahl des Brautkleides sollte man sich besonders viel Zeit lassen.

Ein halbes Jahr vorher könnt ihr bereits mit den Planungsdetails der Trauung und Feier beginnen. So solltet ihr die Eheschließung beim Standesamt und die kirchliche Trauung beim Pfarramt anmelden. Auch die Entscheidung bezüglich des Brautkleides sollte nun langsam getroffen werden, selbstverständlich aber ohne Unterstützung des Bräutigams!

Dieser sollte sich währenddessen für einen passenden Anzug entscheiden. Jetzt ist es auch höchste Zeit endgültig zu entscheiden, wer zur Hochzeit eingeladen wird, damit anschließend die Hochzeitseinladungen in den Druck gegeben werden können. Diese sollten dann circa drei bis vier Monate vor der Hochzeit verschickt werden.

Wichtig ist zudem, dass ihr nun das Menü plant/absprecht, das Traugespräch mit dem Pastor vereinbart und die Floristin bezüglich des Tisch- und Brautschmucks kontaktiert. Doch was wäre eine Trauung ohne Trauringe? Diese müssen jetzt selbstverständlich auch mit der gewünschten Gravur bestellt werden. Darüber hinaus hilft das Erstellen einer Wunschliste den Gästen bei der Auswahl eines Geschenks ungemein.

3 bis 1 Monat vor der Hochzeit ?

Ob groß oder klein: Ein Brautstrauß muss immer sein !

Nun rückt der lang ersehnte Tag schon in greifbare Nähe. Die Braut sollte einen Termin fürs Probe-Make-Up sowie für das Probestecken der Frisur vereinbaren. Um den Gästen die köstliche Versuchung einer Hochzeitstorte nicht vorzuenthalten, solltet ihr diese nun bereits aussuchen und bestellen.

Jetzt wird es zudem Zeit die Sitzordnung festzulegen, die Tischdekoration für die Hochzeit zu planen und das Brautkleid sowie den Anzug noch einmal anzuprobieren – passt Alles noch? Nicht vergessen solltet ihr außerdem das Abholen der Trauringe sowie die Planung des genauen Ablaufs der Festlichkeiten.

 

 

4 bis 2 Wochen vor der Hochzeit ?

So langsam wird es spannend. Fangt jetzt bereits an zu Überlegen, was ihr für die Flitterwochen mitnehmen müsst und überdenkt die Sitzordnung noch einmal. Außerdem solltet ihr nun unbedingt noch einmal Rücksprache mit dem Floristen, dem Friseur, den Musikern, dem Fotografen etc. halten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

*

Menü